Pressemitteilung 8/16

Pressemitteilung 8/16 vom Bürgerbegehren „Grünflächen-erhalten.de“

Grünflächen-Bürgerbegehren schafft sinnvolle Stadtplanung
– Wohnungsbau an den richtigen Stellen
– Klarstellung zum OB-Reiter-Interview im Merkur
– in Berlin bereits erfolgreich umgesetzt

Das in der vergangenen Woche gestartete Bürgerbegehren „Grünflächen erhalten“ stellt keinen Widerspruch zu einer sinnvollen Stadtexpansion dar, sondern macht diese erst möglich. „Die Landeshauptstadt verfügt über genügend Entwicklungsflächen in allen Stadtteilen, auf denen sich Wohnungsbau „an der richtigen Stelle“ realisieren lässt.
Beispielsweise in aufgelassenen Industriegebieten oder auf ehemaligen Ackerflächen wie in Freiham bzw. im Nordosten Münchens“, so Stefan Hofmeir, Sprecher der Bürgerinitiative. „Mit unserem Bürgerbegehren wollen wir allein die im Flächennutzungsplan für die Bevölkerung zur Naherholung ausgewiesenen „Allgemeinen Grünflächen“ retten“. Dazu gehört beispielsweise die Truderinger Unnützwiese oder der Klimapark am Salzsenderweg in Bogenhausen.

Bezüglich dem am Samstag im Merkur erschienenen Interview mit Oberbürgermeister Reiter („Wir müssen bauen – trotz Bürgerprotesten“) stellen wir klar: Leider hat sich OB Reiter anscheinend mit unserem Bürgerbegehren noch nicht richtig befasst. Unser Bürgerbegehren richtet sich nicht generell gegen Bebauung. Uns geht es allein um die Rettung der über 650 ausgewiesenen Allgemeinen Grünflächen im Stadtgebiet. Oder falls OB Reiter das bewusst war, könnte man seine Aussage im Interview auch so verstehen, dass er alle Grünflächen zubauen will. Umso mehr ist unser Bürgerbegehren zum Erhalt der Münchner Lebensqualität wichtig!

In Berlin ist man bereits einen Schritt weiter: Im Frühjahr forderte dort ein Bürgerbergehren in den Stadtbezirken Charlottenburg und Wilmersdorf „Grünflächen von jeglicher Bebauung auszunehmen und für kommende Generationen dauerhaft zu bewahren, so dass ihre Qualität für Naherholung, Umwelt- und Klimaschutz erhalten bleibt“. Es konnten doppelt so viele Unterschriften als notwendig gesammelt werden. Mit Mehrheit der Berliner Bezirksverordnetenversammlung wurde das dortige Grünflächen-Bürgerbegehren komplett übernommen, ein Bürgerentscheid wurde so hinfällig. Dieses Ziel wollen wir auch in München erreichen.

Quelle zum Berliner Grünflächen-Bürgerbegehren:

Alle Informationen zum Bürgerbegehren gibt es unter www.grünflächen-erhalten.de im Internet, dort stehen auch die Unterschriftslisten zum Download und Ausdruck bereit. Gedruckte Exemplare werden auf Anforderung zugeschickt.

Bei Rückfragen:

Bürgerbegehren „Grünflächen erhalten“
Bürgerinitiative „Rettet die Unnützwiese“
Stefan Hofmeir
Tel: 089 48951049
Tel: 0163 4636347
E-Mail: info@gruenflaechen-erhalten.de